Seminarprogramme

O-Ring Dichtungen - Auslegung, Einsatzgrenzen und Anwendungen

Über dieses Seminar

In diesem Seminar wird nicht nur erklärt, wie O-Ring-Einbauräume gestaltet werden sollen, sondern auch warum das so sein sollte und wie man Abweichungen bewertet. Darüber hinaus werden Tief- und Hochtemperaturgrenzen von O-Ringen sowie realistische Lebensdauererwartungen aufgezeigt. Auch werden viele wichtige anwendungstechnische Hinweise für unterschiedlichste Anwendungen weitergegeben.

Teilnahmegebühr: € 1095
Veranstaltungsort: Hotel Ochsen Oberstenfeld

Kontakt
O-Ring Prüflabor Richter GmbH
Kleinbottwarer Str. 1, 71723 Großbottwar
Tel. 07148 16602-0 FAX 07148 16602-299

Downloads

PDF zum Seminar downloaden

O-Ring Dichtungen-Auslegung, Anwendungen 28.03. - 29.03.2017

Weitere Informationen

Das O-Ring Prüflabor Richter

Das O-Ring Prüflabor Richter hat sich auf Dienstleistungen spezialisiert, die einen sicheren Einsatz von elastomeren Dichtungen und technischen Formteilen gewährleisten sollen. Das Prüflabor ist seit 2002 nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiert. Darüber hinaus bietet das Prüflabor die Durchführung von Schadensanalysen an (bisher wurden über 1500 Schadensanalysen durchgeführt). Die gesammelten Erfahrungen werden in Form von öffentlichen Seminaren, Inhouse-Seminaren und Beratungen weitergegeben. Bisher haben über 2000 Firmen diese Dienstleistungen seit der Laborgründung im Jahre 1996 in Anspruch genommen.

Seminarleiter-Dipl.-Ing. Bernhard Richter

Herr Richter war nach seinem Maschinenbaustudium an der Universität Stuttgart über 12 Jahre bei einem weltweit führenden O-Ringhersteller beschäftigt, die letzen 7 Jahre davon als Leiter der Anwendungstechnik, bevor er 1996 das O-Ring Prüflabor gründete. Seither gibt er sein Wissen in bis zu 30 Seminarveranstaltungen jährlich weiter. Besonders geschätzt wird seine Fähigkeit, auch komplexe Zusammenhänge gut verständlich zu vermitteln. Auch scheut er sich nicht davor, dem Anwender klare Entscheidungskriterien zur Hand zu geben. Er arbeitet seit über 10 Jahren als Experte in der ISO-Arbeitsgruppe für die O-Ring Normung (ISO 3601) mit, bekannt ist er durch zahlreiche Veröffentlichungen.

Inhouse-Seminare

Gerne führen wir auch Inhouse-Seminare durch, die Inhalte können flexibel zusammengestellt werden. Der Preis beträgt € 2200 / Tag inklusive 10 Sätze Seminarunterlagen zuzüglich Reise- und Übernachtungskosten (€ 200-800). Inhouse-Seminare können auch in englischer Sprache durchgeführt werden.

Seminarprogramm

1. Tag - 28.03.2017

Begrüßung 9.30 - 9.45
Konstruktive Voraussetzungen für O-Ring Dichtungen
  • Kraftnebenschlußprinzip, Vergleich O-Ring/Flachdichtungen
  • Technische Dichtheit, Einflussfaktoren auf die Leckrate
  • Konstruktive Nutauslegung, Toleranzen, Verpressungen, Oberflächengüte
  • Vermeidung von Montagebeschädigungen, wichtige Montagehinweise
  • -Sondernutformen für spezielle Anwendungen (Vakuum, Hochdruck, sterile Verfahrenstechnik)
9.45 - 12.45
Mittagspause 12.45 - 14.00
Praktische Übungen
  • Auslegung von O-Ring Nuten
    14.00 - 15.00
    Kaffeepause 15.00 - 15.15
    Temperatureinsatzgrenzen von O-Ringen
    • Tieftemperaturverhalten elastomerer Werkstoffe
    • Verschiedene Kälteprüfverfahren
    • Hoch- und Tieftemperaturgrenzen von O-Ringen
    • Rezepturbedingte Einflussgrößen von NBR-, HNBR-, EPDM-, FKM-CR-, VMQ-,FVMQ- und FFKM-Werkstoffen
    15.15 - 17.15
    Diskussion, Ende ca. 17.30 17.15 - 17.30
    Erfahrungsaustausch in lockerer Atmosphäre 19.00 Uhr

    Seminarprogramm

    2. Tag - 29.03.2017

    Beständigkeitsüberprüfungen
    • Auswahl mit Hilfe der technischen Literatur
    • Praktische Übungen, Beispiele
    8.30 - 09.00
    Langzeitverhalten von O-Ring Dichtungen
    • Zulässige Lagerzeiten
    • Lebensdauergerade nach Arrhenius
    • Einflussgrößen auf die Lebensdauer von O-Ringen
    • Auswertung von Langzeittests an NBR- HNBR-, FKM- und EPDM- O-Ringen
    • Veröffentlichte Langzeitstudien zu Elastomeren
    09.00 - 10.15
    Kaffeepause 10.15 - 10.30
    Eigenschaften von A-Z
    • Abrieb, Alterung, Ausdehnungskoeffizient, Druckverformungsrest, Beständigkeit gegen Hydraulikflüssigkeiten
    • Dichtheit, Elektrische Eigenschaften, Gasdichtheit, Beständigkeit gegen Heißdampf, Beschichtungen
    • Korrosion, Kunststoffverträglichkeit, Quellung, Reißfestigkeit
    • Radioaktive Strahlung, Verformungskräfte
    10.30 - 12.30
    Mittagspause 12.30-14.00
    O-Ringe in Kraftfahrzeugen
    • Vergleich und Überblick über die eingesetzten Polymere
    • Quell- und Permeationsverhalten in Kraftstoffen
    • Sonder FKM-Werkstoffe mit verbesserter Kälteflexibilität
    • Verhalten in Motor- und Getriebeölen, Kühlwasser, Kältemitteln, Blow-by-Gasen und AdBlue
    14.00-15.30
    Abschlussdiskussion 15.30 - 15.45
    Ende der Veranstaltung 15.45