Seminarprogramme

Elastomere Werkstoffe und Dichtungen November 2023

Über das Seminar

Vermittelt wird Grundlagenwissen über technische Elastomerwerkstoffe und deren Einsatz als Dichtungen. Es werden die Einflüsse aufgezeigt, welche im praktischen Einsatz entscheidend sein können für die Funktion der Bauteile. Eine Einführung in die wichtigsten Prüfverfahren mit anschließender Laborbesichtigung rundet das Seminar ab.

Teilnahmegebühr: € 1.195, zuzüglich MwSt.
Veranstaltungsort: Schulungszentrum Elastomer Training Richter, Ilsfeld

Kontakt
O-Ring Prüflabor Richter GmbH
Kleinbottwarer Str. 1, 71723 Großbottwar
Tel. 07148 16602-0 FAX 07148 16602-299

Downloads

Weitere Informationen

Das O-Ring Prüflabor Richter

Das O-Ring Prüflabor Richter hat sich auf Dienstleistungen spezialisiert, die einen sicheren Einsatz von elastomeren Dichtungen und technischen Formteilen gewährleisten sollen. Das Prüflabor ist seit 2002 nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiert. Darüber hinaus bietet das Prüflabor die Durchführung von Schadensanalysen an (bisher wurden über 1500 Schadensanalysen durchgeführt). Die gesammelten Erfahrungen werden in Form von öffentlichen Seminaren, Inhouse-Seminaren und Beratungen weitergegeben. Bisher haben über 2000 Firmen diese Dienstleistungen seit der Laborgründung im Jahre 1996 in Anspruch genommen.

Seminarleiter-Dipl.-Ing. Bernhard Richter

Herr Richter war nach seinem Maschinenbaustudium an der Universität Stuttgart über 12 Jahre bei einem weltweit führenden O-Ring-Hersteller beschäftigt, die letzen 7 Jahre davon als Leiter der Anwendungstechnik, bevor er 1996 das O-Ring Prüflabor gründete. Seither gibt er sein Wissen in bis zu 30 Seminarveranstaltungen jährlich weiter. Besonders geschätzt wird seine Fähigkeit, auch komplexe Zusammenhänge gut verständlich zu vermitteln. Auch scheut er sich nicht davor, dem Anwender klare Entscheidungskriterien zur Hand zu geben. Aus seiner Arbeit im Prüflabor kennt er die Vielfalt der Gummiwerkstoffe, auch ist er vielen durch seine Veröffentlichungen bekannt.

Seminarprogramm

1. Tag

Begrüßung 9.30 - 10:00
Einführung in die Elastomeren Werkstoffe
  • Struktur der Elastomere-Abgrenzung zu Thermoplasten
  • Ursachen für die Vielfalt der Polymere
  • Einflüsse durch Füllstoffe und Weichmacher
  • Einflüsse durch das Vernetzungssystem und die Vulkanisation
  • Definition von Hoch- und Tieftemperaturgrenzen
  • Medienbeständigkeit von Elastomeren
10:00 - 12.30
Mittagspause 12.30 - 13.30
Werkstoffe und Eigenschaften – Teil 1
  • Allgemeine Eigenschaften, praktische Aspekte für Anwender und die häufigsten Ursachen für Probleme von NBR-, HNBR-, FKM-, und FFKM-Elastomeren
13.30 - 14:45
Kaffepause 14:45 - 15:00
Werkstoffe und Eigenschaften – Teil 2
  • Allgemeine Eigenschaften, praktische Aspekte für Anwender und die häufigsten Ursachen für Probleme von EPDM-, VMQ-, FVMQ-, CR-, ACM- und AEM-Elastomeren
15:00 - 16:30
Diskussion 16:30 - 18:00
Abendessen und Erfahrungsaustausch 18:00 Uhr

Seminarprogramm

2. Tag

Werkstoff-Zulassungen
  • Lebensmittelzulassungen BfR XXI, EC1935, FDA und E3A-Sanitary
  • Biokompatibilitätszulassungen USP VI und
  • Trinkwasserzulassungen UBA, W270 und internationale Zulassungen
  • DVGW-Zulassungen Din EN 549, DIN EN 681 und DIN EN 682, DVGW G5406
  • UL-, BAM- und Norsok-Zulassungen
  • Automobil OEM-Zulassungen
8.30 - 9:45
Kaffeepause 9:45 - 10:00
Die Wichtigsten Prüfverfahren
  • IRHD- und Shore A-Härte
  • Dichte, Druckverformungsrest und Zugverformungsrest
  • Zugversuch und Weiterreißwiderstand
  • Medienbeständigkeits- Wärmebeständigkeitsprüfungen
  • Kältebeständigkeitsprüfungen TR10-, DSC- und Druckverformungsrest-Prüfungen
10:00 - 12.15
Mittagspause & Transfer ins O-Ring Prüflabor nach Grossbottwar 12.15 - 13:30
Laborführung
  • Erläuterung der angewandten physikalischen und analytischen Prüfverfahren
13:30 - 15:30
Ende des Seminars 15:30 Uhr